Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen auf der FMB 2020

Für die Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen auf der FMB 2020 haben wir als Veranstalter ein umfassendes Hygienekonzept erstellt.

Rechtliche Grundlage sind die Anforderungen aus der CoronaSchVO des Landes NRW. Diese Anforderungen sind für uns technisch ohne Weiteres umsetzbar, weil sie bereits unserem aktuellen Standard entsprechen.

Die wesentlichen Kernpunkte sind: Die Vorab-Registrierung der Besucher, die Kontaktnachverfolgung, die Einhaltung der Abstandsregeln und die Umsetzung der Hygienevorschriften.
Die CoronaSchVO wird kontinuierlich aktualisiert, und die Anforderungen an Messeveranstalter reduzieren sich dabei von Monat zu Monat. Wir halten Sie über die wichtigsten Änderungen auf dem Laufenden.

desinfact surfaces

Registrierung:
Ganz wichtig für Besucher: Es ist zwingend erforderlich, sich vor der Messe online zu registrieren. Das verkürzt die Abläufe am Messeeingang und ermöglicht – wie vorgeschrieben – die Rückverfolgung von Kontaktpersonen. Besucher melden sich für einen von sechs Zeiträumen an (jeweils vormittags oder nachmittags an den drei Messetagen). So ist sichergestellt, dass die festgelegte Höchstgrenze an Besuchern nicht überschritten wird.

Kontaktnachverfolgung:
Bei der Online-Registrierung muss verpflichtend eine mobile Telefonnummer angegeben werden. Vor Ort erfolgt die Kontaktnachverfolgung über das neue EasyGo-System. Der Besucher kann seine Kontaktdaten mit seiner Eintrittskarte „kontaktfrei“ am Lesegerät des Ausstellers hinterlassen.

Abstandsregelung:
An Ein- und Ausgängen sowie in den Cateringzonen wird auf die Einhaltung der Abstände mit Hilfe von Absperrungen und Bodenmarkierungen hingewiesen. In den Cateringbereichen wird eine Wegführung vorgegeben. Die Anzahl der Aussteller und Besucher in den beiden Hallen wird automatisch erfasst, die maximale Anzahl ist festgelegt. In den (mindestens drei Meter breiten) Gängen gilt „Rechtsverkehr“.

Hygienevorschriften:
Aussteller und Besucher müssen Schutzmasken tragen, außer an Sitzplätzen mit ausreichendem Abstand. Bei Bedarf können Masken bereit gestellt werden. Des Weiteren werden jedem Stand ausreichend Desinfektionsmittel für die Handhygiene bereitgestellt. Auf den Allgemeinflächen und in den Toilettenanlagen stehen Desinfektionsspender bereit. Zudem finden regelmäßige Reinigungen und Kontaktflächen-Desinfektionen der Sanitär- und Gemeinflächen statt.

Scroll to Top