HiVisionizer® revolutioniert die Wirksamkeitsprüfung von Warnkleidung

Description

Warnkleidung ist in vielen Berufen unverzichtbar. Allerdings verändern Gebrauchsspuren und regelmäßiges Waschen die in der Norm ISO 20471 festgeschriebenen Mindestanforderungen. Inzwischen ist die branchenübliche, visuelle Abmusterung einer technischen Lösung gewichen: Mit Hilfe eines portablen, patentierten Messgeräts, dem HiVisionizer®, wird jedes einzelne Bekleidungsteil vermessen, Wirkungsverluste identifiziert und eine Entscheidung über Reparatur oder Austausch getroffen. Dadurch hat der Unternehmensverbund die Risiken einer intuitiven Bewertung beseitigt und einen neuen Standard für höchsten Mitarbeiterschutz geschaffen.
Warnkleidung kann ihre Funktion nur sinnvoll erfüllen, wenn sie den in der Norm ISO 20471 formulierten Anforderungen entspricht. Die sicherheitsrelevanten Effekte der Schutzkleidung werden aber durch Verschmutzungen und andere Gebrauchsspuren beeinträchtigt, verändert oder sogar zerstört. „Unsere Aufgabe im textilen Mietservice ist es, die Sauberkeit wiederherzustellen und die Wirkungssicherheit der Warnkleidung zu prüfen und letztlich zu gewährleisten“, erläutert Sven Heizmann, Geschäftsführer von diemietwaesche.de.
Sowohl Pflege als auch Reparatur haben dabei so zu erfolgen, dass die per Zertifizierung garantierte Schutzwirkung einer Kleidung auch nach der Aufbereitung gegeben ist und das Baumusterprüfzertifikat seine Wirksamkeit behält.
“Um einem höchstmöglichen Mitarbeiterschutz bieten zu können, haben wir im Unternehmen daher eine technische Lösung geschaffen, die flächendeckend kein anderer Anbieter zur Verfügung hat: Unsere Erfindung „HiVisionizer®“ liefert exakte, valide Messwerte für fluoreszierende Materialien und Retroreflexstreifen. Dadurch können wir sichere Warnkleidung eindeutig von unwirksamer unterscheiden. Die patentierte Technologie wurde in allen diemietwaesche.de-Betrieben eingeführt, wo wir bisher eine hohe Effizienz der Kontrollen feststellen“, berichtet Sven Heizmann.

Scroll to Top